Trimmen

Das Handtrimmen mit dem Trimmmesser, dem Stein oder den Fingern erfordert viel Geduld, Genauigkeit und ist für das Entfernen des losen, harten Rauhaares geeignet.trimmen2

Trimmen bedeutet, dass das Haar mit Hilfe eines Trimmmessers gekürzt oder das reife Haar (abgestorbene Deckhaar) mit dem Trimmmesser oder den Fingern aus der Haut entfernt wird.

Für das Trimmen ist nur das reife Haar geeignet um den Rolling Coat zu erreichen.

Rolling Coat bedeutet, dass sich im Hundefell das Haar in verschiedenen Längen befindet, wobei immer die längsten Haare entfernt werden. Das Haar wird beim Zug in Wuchsrichtung schmerzlos herausgezupft. Das regelmäßige Trimmen sollte ca. alle 8 – 12 Wochen erfolgen. Ganz wesentlich ist, dass das Trimmen nur bei Rauhaarhunden mit einer sehr guten Fellstruktur durchgeführt werden kann.

trimmen1Raues Deckhaar
geht beim Fellwechsel nicht von alleine aus, es gibt also keinen typischen Fellwechsel. Das Haar wird ab einer gewissen Felllänge nicht mehr mit Nährstoffen versorgt, stirbt ab und bleibt im Haarkanal stecken. Es kann kein „neues“ Haar nachwachsen und könnte deshalb  zu Juckreiz führen.
Durch das Herauszupfen des „reifen“ bzw. „toten“ Haares wird der Haarkanal für neues Haar frei gemacht und die Haut kann atmen.